Lizenz zum Versorgen – MVZ in der Verantwortung

16. BMVZ PRAKTIKERKONGRESS | 7. Oktober 2022 | Der PRAKTIKERKONGRESS ist der Fachkongress für Praktiker der ambulant-kooperativen Versorgung und findet einmal jährlich in Berlin statt.
Mehr erfahren
Lizenz zum Versorgen – MVZ in der Verantwortung

KV-Wahlen 2022 – weil jede Stimme zählt!

Selbstverwaltung ist ein Privileg. Nutzen Sie es! Informationen zu Regularien und Fristen für die Wahlen zu den 17 regionalen KV-Vertreterversammlungen.
Mehr erfahren
KV-Wahlen 2022 – weil jede Stimme zählt!

PRAXIS.KOMPAKT

Im Praxisalltag gibt es viel zu beachten und wenig Zeit, Informationen zu suchen. Deshalb sammeln wir hier regelmäßig aus verschiedenen und zuverlässigen Quellen Informationen und Beschlüsse für den ambulanten Praxisbetrieb und fassen sie kompakt für Sie zusammen.
Mehr erfahren
PRAXIS.KOMPAKT

Kontakt

Bundesverband MVZ e.V.
Geschäftsstelle

| 030 – 270 159 50
| buero@bmvz.de

Aktuelles

KV-Wahlen 2022 - Aufruf zur Beteiligung

Im Sommer/Herbst 2022 wird in allen KVen die Vertreterversammlung (VV) neu bestimmt. Die neu gewählten VV-Ärzte sind dann für 6 Jahre die Entscheider über Honorar, Gremienarbeit, und Rechtsgrundlagen sowie zuständig für die Kontrolle der Arbeit des KV-Vorstandes. Angestellte Ärzte sollten daher, wie die niedergelassenen Kollegen, ihr Recht nutzen, sich wählen zu lassen, bzw. im Mimimum selbst ihr Wahlrecht auszuüben. Wie das in den einzelnen Regionen geht, darüber klärt das BMVZ-Projekt 'KV-Wahlen-2022'auf.

Weiterlesen

Online-Terminkalender unter Beobachtung

Immer mehr Praxen nutzen (oder erwägen, dies zu tun) Terminbuchungssysteme, bei denen Patienten selbst aktiv Termine buchen können. Oft ist aber das Aufwand-Nutzen-Verhältnis nicht klar. Hinzu kommt, dass die Frage, wie der Datenschutz im Kontext von Onlineterminsystemen (OTMS) zu werten ist, zunehmend in den Fokus rückt. Denn in einem Bereich, wo gegebenenfalls schon die Art des Termins eine sensible Information darstellt, ist sie nicht trivial. In dem Beitrag bieten wir zu diesem Thema einen praxisorientierten Überblick.

Weiterlesen

MVZ-Gutachten der KVB – Eine Einordnung der Daten & Meldungen

Anfang April 2022 hat die KV Bayerns mit einer Pressemeldung zu 'MVZ als Spekulationsobjekt' eine neue Runde in der politischen Auseinandersetzung um nicht-ärztliche Träger von MVZ in Gang gebracht. Anlass war die MVZ Veröffentlichung einer beim IGES-Institut in Auftrag gegebenen "Versorgungsanalyse zu MVZ im Bereich der KV Bayerns". Unmittelbar gab es viele Pressemeldungen, die normative Beschränkungen bei MVZ vom Gesetzgeber fordern.

Weiterlesen

PRAXIS.KOMPAKT

KW 31 (Stand: 5. August 2022)

PRAXIS.KOMPAKT | Was aktuell neu und wichtig ist

Da es rund um den Betrieb von MVZ und BAG immer viel zu beachten gibt und gleichzeitig meist kaum Zeit vorhanden ist, sich ausführlich zu informieren, bündeln und kommentieren wir für Sie – regelmäßig im 14-Tage-Rhythmus neu –  relevante Informationen für den Praxisbetrieb. Dafür sammeln wir aus den verschiedensten, zuverlässigen Quellen Informationen und Beschlüsse für den ambulanten Praxisbetrieb und fassen sie samt weiterführender Links kompakt zusammen.

Aktuelle Themen sind u.a.:

Update GKV-FinStG: Wie weiter mit der TSVG-Neupatientenregelung? | Berufshaftpflichtversicherung als Betriebsvoraussetzung: Erste KV startet Regelabfrage | Corona-Testung durch Arztpraxen: Überblick zu den geltenden Regelungen | Mehr Transparenz oder bloß weniger Datenschutz? – Änderungen beim Online-Handelsregister | Hintergrund MFA-Mangel: Können/Dürfen ukrainische Flüchtlinge in Praxis und MVZ arbeiten? | IT-Sicherheitsrichtlinie: Weitere Anforderungen seit 1. Juli  | und weitere Themen …

KW 31 (Stand: 5. August 2022)

Corona-Testung durch Arztpraxen | Überblick zu den geltenden Regelungen

Apotheke Adhoc v. 01.08.2022
Symptomatische Patienten weggeschickt: Apotheken sollen Praxen anschwärzen

Aktuelle Übersichten zum Thema 'Corona-Testungen'
KV Rheinland-Pfalz| KV Brandenburg

KBV-Praxisinfo (Stand 21.07.2022)
Coronavirus: Empfehlungen zum Kodieren mit Praxisbeispielen (PDF | 5 Seiten)


Neue Vorschriften für Arbeitgeber in Kraft:
Mehr Transparenz beim Arbeitsvertrag & Stichtag Masernimpfung

Medscape v. 03.08.2022
Seit August gilt die unbeschränkte Pflicht zur Masern-Impfung:
Worauf Ärzte und Chefs nun achten müssen – eine Anleitung

haufe.de  v. 17.07.2022
Neues Nachweisgesetz: Das müssen Arbeitgeber bei Arbeitsverträgen beachten


Telefon-AU und andere Corona-Sonderregeln | Was aktuell gilt

GBA-Pressemitteilung v. 04.08.2022
Telefonische Krankschreibung bei leichten Atemwegserkrankungen ab sofort wieder möglich

Information des G-BA
Übersichtsseite zu allen aktuell geltenden Corona-Sonderregeln

Weiter zu Praxis.KOMPAKT

Positionen

Stellungnahme und methodische Kritik zur Versorgungsanalyse der KV-Bayerns zu MVZ

Erzielen Investoren-MVZ höhere Honorarumsätze?

Am 7. April 2022 hat die KV Bayerns eine Analyse der Abrechnungsdaten von MVZ und insbesondere von MVZ, die einem medizinfernen In­vest­ment­fond zugerechnet werden, publiziert. Die darauf basierende Pressearbeit läuft auf die Forderung hinaus, dass die Politik nicht länger tatenlos zusehen dürfe, wie der Einfluss von Kapitalinvestoren auf das Gesundheitswesen beständig wächst.

Basisargument ist die These, das MVZ und insbesondere MVZ mit Investorenbezug wegen der un­ter­stellten Renditeorientierung mehr Leistun­gen und Honorare abrechnen als niedergelassene Ärzte, wie die eim IGES-Institut in Auftrag gegebene Studie belegen soll.

Eine belastbare Antwort auf Frage,  wie die verschiedenen Strukturen der vertragsärztlichen Versorgung im Verhältnis zueinander abrechnen, bietet die aktuelle, in der Tendenz gegen einzelne Trägergruppen gerichtete Versorgungsanalyse aber gerade nicht. Denn das Studiendesign weist teils gravierende methodische Mängel auf, zu denen der BMVZ Stellung nimmt und Antworten erwartet. Im Ergebnis stellen sich diverse Fragen, die im Gesamten die vom IGES, bzw. der KVB vorgelegten Ergebnisse deutlich in ihrem Aussagenwert einschränken.

Insgesamt liegt der Auseinander­setzung eine Tonlage, die mit ‘Alarmismus’ umschrieben werden könnte, zu Grunde. Von daher muss in der aktuellen Debatte zwingend einerseits für mehr Sachlichkeit und andererseits struktur­über­greifend für eine Verbesserung der Datengrundlage eingetreten werden. Die aktuell vorgelegte  Analyse leistet weder zu den einem, noch zu dem anderen Aspekt einen Beitrag. Nachfolgend erläutern wir ausführlich die Gründe für diese BMVZ-Position.

Weiterlesen

1992 – 2022

Wir stellen die Geschichte, die Arbeit, den Erfolg und die Menschen dahinter sowie die künftigen Herausforderungen zentral in den Mittelpunkt.

Über uns

Mitglieder + Vorstand + Geschäftsstelle zum Nutzen stiften I Zukunft gestalten I Wissen teilen I Erfahrung nutzen I Praxis verknüpfen

BMVZ Intern

Weil Sie dazu gehören! Login für Mitglieder zu Verbandsinterna I vertiefenden Informationen I Archiven

Publikationen

Zum Stöbern und Recherchieren: Berichterstattung zur Verbandsarbeit I BMVZ-eigene Veröffentlichungen I ausgewählte Fachaufsätze I Vortragsdokumentationen

Raum Schumann

Ein Raum mit Persönlichkeit in Berlins Mitte. Präsenz I Online I Hybrid mit Extraeingang flexibel nutzbar für verschiedene Module.