Sie benutzen eine veraltete Version des Internet Explorers, wodurch es zu Darstellungsfehlern kommen kann. Bitte nutzen Sie Browser wie Google Chrome / Mozilla Firefox oder laden sie die neueste Version des Internet Explorers herunter.

6666

Bundesverband MVZ –
die Plattform für zukunftssichere Kooperationen in der Gesundheitsversorgung

Praxisorganisation in Zeiten von Corona

In Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, alle relevanten Informationen und neuen Beschlüsse möglichst aktuell im Blick zu haben.

Mit unserer derzeit werktäglich aktualisierten Sammlung von Inhalten, Entscheidungen und praktischen Links, wollen wir Sie dabei unterstützen und in Ihrem Arbeitsalltag entlasten.

zur Übersicht mit Stand 3. April 2020

  • Aktuelles

    • BMVZ analysiert

      Honorar-Schutzschirm für Praxen und MVZ

      Im Schnellverfahren wurden innerhalb der letzten Woche mehrere Gesetzesprojekte beraten udn beschlossen. Darunter auch das Covid-19-Krankenhausentlastungsgesetz, das – anders als sein Titel suggeriert – alle Gesundheitseinrichtungen adressiert. Was die Änderungen im SGB V praktisch für die ambulanten Praxen und MVZ bedeutet und womit sie rechnen können und müssen, haben wir analysiert.

      Weiter lesen


    • Logo_Information

      Aktuelle Nachrichten & Beschlüsse zum Betrieb von Praxis und MVZ

      Praxisorganisation in Zeiten von Corona

      Beinah täglich werden derzeit neue Beschlüsse gefasst, Abrechnungsvorgaben angepasst oder außer Kraft gesetzt. Mit unserer regelmäßig aktualisierten Sammlung von neuen Nachrichten rund um die ambulante leistungserbringung in Zeiten von Corona wollen wir es Ihnen erleichtern, auf dem Laufenden zu bleiben, und Sie so in Ihrem Arbeitsalltag entlasten.

      Weiter lesen


    • Kapitalinteressen in der Gesundheitsversorgung

      Anhörung im Bundestag

      Finanzinvestoren in der ambulanten Versorgung sind seit längerem ein Thema in der Presse, der Ärzteschaft und der Politik. Am 04. März 2020 widmete sich der Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestags in einer Anhörung diesem Thema. Für den BMVZ waren Susanne Müller (Geschäftsführerin) und Dr. Peter Velling (Vorstandsvorsitzender) als Sachverständige geladen und vertraten die Interessen der MVZ und kooperativ tätigen Strukturen.

      Weiter lesen


    Zum News Archiv

  • Position

    • Fremdkapital
      in der ambulanten Versorgung

      Ausverkauf oder
      notwendige Investitionen?


      Wenn es um Investoren in der ambulanten Versorgung geht, wird die Diskussion häufig von Ängsten und Vorurteilen dominiert.

      Doch welche Auswirkungen haben sie überhaupt auf die Realität von Versorgern und Patienten?


      Neu sind Praxisübernahmen, bei denen die Versorgungsleistung tatsächlich nur Mittel zum Zweck ist. Während der eigentliche Ertrag damit erzielt werden soll, dass die getätigten Investitionen durch einen raschen Wiederverkauf potenziert werden sollen. Wie das der langfristig guten Patientenversorgung dienen soll, darf zu Recht bezweifelt werden. Nicht jede der in den letzten Jahren entstandenen (Zahn)-MVZ-Ketten verfolgt allerdings dieses Modell.

      Das Spannungsfeld zwischen ethisch richtigem und wirtschaftlich Notwendigen, ist allerdings ein Konflikt der nicht nur MVZ sondern alle Versorger, auch den "klassischen" niedergelassenen Arzt in Einzelpraxis betrifft. Und so ist die Kernfrage nicht, wie man ‚das Kapital‘ möglichst aus dem Versorgungsmarkt raushalten kann, sondern wie die Qualität der Breitenversorgung unabhängig von der Trägerschaft grundsätzlich kontrolliert und sichergestellt werden kann.

      Wichtig ist also die Frage und Bewertung des Beitrages, den moderne Versorgungsstrukturen mit professioneller Arbeitsteilung zwischen Ärzten und Betriebswirten zur Sicherstellung der Versorgung leisten können.


      Bei diesem Beitrag von Dr. Peter Velling handelt es sich um den Auszug eines Aufsatzes, der in der “G&S - Gesundheits- und Sozialpolitik” - Ausgabe 4/2019 erschienen ist.

      Weiter lesen