Sie benutzen eine veraltete Version des Internet Explorers, wodurch es zu Darstellungsfehlern kommen kann. Bitte nutzen Sie Browser wie Google Chrome / Mozilla Firefox oder laden sie die neueste Version des Internet Explorers herunter.

6666

Bundesverband MVZ
… die Plattform für zukunftssichere Kooperationen in der
Gesundheitsversorgung

Auf Sie kommt es an! MVZ-PanelStart der Befragung
Zi hat die Unterlagen zur zweiten MVZ-Erhebung versandt

Aktuell erhalten alle MVZ in Deutschland Post vom Zi. Mit fachlicher Unterstützung des BMVZ wurde dessen Benchmarkumfrage überarbeitet. Der Erfolg dieses MVZ-Panels hängt maßgeblich von Ihrer Beteiligung ab.

Ziel der Befragung ist es, eine Datengrundlage zu organisatorischen, versorgungsrelevanten und wirtschaftlichen Aspekten der MVZ zu schaffen. Das Zi-MVZ-Panel erweitert damit die bisher bestehende Informationsbasis zu MVZ in Deutschland insbesondere um eine vertiefte Wirtschaftsperspektive.

zur Homepage des Zi-MVZ-Panels

  • Bundesverband MVZ
    … die Plattform für zukunftssichere Kooperationen in der
    Gesundheitsversorgung

    Auf Sie kommt es an! MVZ-PanelStart der Befragung
    Zi hat die Unterlagen zur zweiten MVZ-Erhebung versandt

    Aktuell erhalten alle MVZ in Deutschland Post vom Zi. Mit fachlicher Unterstützung des BMVZ wurde dessen Benchmarkumfrage überarbeitet. Der Erfolg dieses MVZ-Panels hängt maßgeblich von Ihrer Beteiligung ab.

    Ziel der Befragung ist es, eine Datengrundlage zu organisatorischen, versorgungsrelevanten und wirtschaftlichen Aspekten der MVZ zu schaffen. Das Zi-MVZ-Panel erweitert damit die bisher bestehende Informationsbasis zu MVZ in Deutschland insbesondere um eine vertiefte Wirtschaftsperspektive.

    zur Homepage des Zi-MVZ-Panels

  • Anmerkung des BMVZ zur aktuellen MVZ-Debatte

    Grundsätzlich ist anzumerken, dass das ‘MVZ’ in der aktuellen politischen Debatte stark negativ konnotiert ist. Darüber gerät leider außer Acht, was ein MVZ im besten Sinne ist und welche Möglichkeiten es für Ärzte und Patienten bietet.

    Zu den positiven Gestaltungselementen (…) gehört neben der gesteigerten Sensibilität für die Sinnhaftigkeit fachübergreifender Kooperation insbesondere auch der Mehrwert, der sich gerade daraus ergibt, dass neben Vertragsärzten auch weitere Leistungserbringer Verantwortung für ambulante Strukturen übernehmen.

    Zur kompletten Anmerkung

  • Sabine Dittmar (MdB/SPD),
    Gesundheitspol. Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion

    “MVZ spielen in der Versorgungslandschaft eine wichtige Rolle … Insofern sind MVzs in vielen Gebieten aus der Versorgung nicht mehr wegzudenken.

    Deshalb werden wir im parlamentarischen Verfahren sehr genau darauf achten, dass keine bürokratischen Hürden aufgebaut werden, die diese Versorgungsform gefährden, z.B. dann, wenn es um die Nachbesetzung von Arztsstellen geht.

    zur Zitatquelle (Plenarsitzung 19/71 v. 13.12.2018) – Zeit (Video)
    bei 3 h 24 Min, bzw. Protokollseite 8231 – D (PDF)

  • Aktuelles

    • Auf Sie kommt es an! MVZ-Panel

      Zweite Befragungsrunde ist angelaufen

      Aktuell erhalten alle MVZ in Deutschland erneut Post vom Zi. Mit fachlicher Unterstützung des BMVZ wurde dessen Online-Erhebung zu betriebswirtschaftlichen und strukturellen Kennzahlen von MVZ überarbeitet. Der Erfolg dieses Projektes hängt maßgeblich von Ihrer Beteiligung ab.

      Weiter lesen


    • BMVZ kämpft für praxistaugliche Regelungen

      Bericht zur Anhörung des Bundestages vom 16.1.19

      Das TSVG ist ein nach wie vor sehr strittiges Gesetzesvorhaben. Am 16. Januar hat - ensprechend kontrovers - die öffentliche Anhörung des Gesundheitsfachausschusses stattgefunden: Gelegenheit für den BMVZ, der als Sachverständiger geladen war, noch einmal deutlich Stellung zu beziehen.

      Weiter lesen


    • TSVG: Was man jetzt wissen muss
      (und was nicht)

      Details zum Gesetzgebungsprozess

      Die Stellungnahme des Bundesrates vom 23.11., mit der von den Ländern zahlreiche Beschränkungen für MVZ gefordert werden, hat die ohnehin schon sehr diskursive Debatte zum Thema 'Angestellte Ärzte & MVZ' weiter angeheizt. Aus diesem Grund erklären wir, was man aktuell wissen muss (und was nicht) und worauf im weiteren Gesetzgebungsprozess zu achten ist.

      Weiter lesen


    Zum News Archiv

  • Position

    • Ein Anschlag auf die Verhältnismäßigkeit

      MVZ und Private-Equity-Kapital

      Bis vor kurzem noch waren es die Krankenhaus-MVZ, an denen sich die MVZ-Kritik entzündete. Jetzt sind es private Investoren, die diese Rolle übernehmen. Ebenso wie bei den Klinikkonzernen werden weniger die Investoren hinterfragt, sondern das Investitionsobjekt - das MVZ - in Frage gestellt. Damit stehen die drei Buchstaben mal wieder in einem Negativ-Fokus, der vom eigentlichen Auftrag, nämlich der ambulant-kooperativen Versorgung wegführt.


      Ein Plädoyer für mehr Verhältnismäßigkeit in der aktuellen Debatte.

      Weiter lesen


    • Für ein faires Nebeneinander
      der Strukturen

      Inhabergeführte Praxen sind GUT – Krankenhauskonzerne sind SCHLECHT! In der summarischen Perspektive auf diese Debatte drängt sich der Eindruck auf, dass nach wie vor Bestrebungen innerhalb des KV-Systems bestehen, MVZ aus dem ambulanten Versorgungsmarkt rauszuhalten, bzw. klassische Pfründe der Vertragsärzte abzuschotten. Dies gerade, weil es neben dem Versorgungsgedanken eben auch in der ärztlichen Selbstverwaltung und in den Niederlassungspraxen um den unternehmerischen Gedanken der Sicherung von Einkommen und Einfluss geht.


      Hierzu meint der BMVZ ...

      Weiter lesen