Was bewegt MVZ und ambulant-kooperativ tätige Versorger?

Dieser Frage widmen wir uns in aktuellen Meldungen, Analysen sowie Nachrichten aus dem Verband. Im Zentrum stehen die praktischen Auswirkungen der Gesetzgebung und Rechtsprechung sowie Arbeitshilfen und Praxistipps.

Aktuelle Beiträge

BMVZ.IMPF.Dialog – Einblicke, Erfahrungen & Hilfestellungen

Zum Start der Corona-Impfung in Praxen und MVZ geben drei BMVZ-Vorstände ihre bereits gesammelten Erfahrungen mit der Organisation und Durchführung der Impfung weiter.

Corona-Impfung in Praxis & MVZ: Arbeitshilfen & besondere Fragen

Ab 6. April 2021 soll auch in den Praxen und MVZ geimpft werden. Der Organisationsaufwand ist groß, der zeitliche Vorlauf dagegen knapp. Vor diesem Hintergrund haben wir eine praktische Sammlung von Links und Hilfestellungen aus unterschiedlichstenen Quellen, die sich um die Information, Organisation und Abrechnung von Covid-19-Impfungen in der Praxis drehen, zusammengestellt.

Entschädigungsanspruch nach § 56 IfSG & die Problematik des § 616 BGB

Nicht wenige MVZ waren von präventiven Quarantäneanordnungen betroffen, bzw. könnten künftig betroffen sein. In solchen Fällen muss den Mitarbeitern der Lohn auch fortgezahlt werden, wenn die Arbeit nicht im Homeoffice erledigt werden kann. Zum Ausgleich können Arbeitgeber einen Entschädigungsantrag nach § 56 IfSG stellen. Gar nicht so selten wird dieser jedoch abgelehnt. Wir erklären, wie man dem vorbeugen kann.

IT-Sicherheitsrichtlinie – unüberwindbarerer Mehraufwand?

Mit der Bekanntmachung im Ärzteblatt ist die IT-Sicherheitsrichtlinie der KBV am 23.01.2021 in Kraft getreten - wodurch letztendlich doch recht viele Praxen und Ärzte ziemlich überrascht wurden. Und das, obwohl die Richtline seit über einem halben Jahr ein großes Politikum ist. Wir klären überblicksartig auf, was das für die Praxen und MVZ bedeutet und erläutern die politischen Hintergründe.

Zi-MVZ-Panel – Befragung verlängert

Das Zi hat mit der fachlichen Unterstützung des BMVZ das MVZ-Panel konzipiert. Die bundesweite Online-Befragung findet aktuell erneut statt. Ziel ist, die betriebswirtschaftlichen Strukturdaten der MVZ zu erfassen und eine transparente Datengrundlage zu wichtigen Benchmarkfaktoren zu erstellen. Bezugsjahr der aktuellen Erhebung ist 2019. Wesentlich ist, das möglichst viele MVZ sich beteiligen. Alle Bögen müssen bis 31.03.2021 finalisiert werden.

BMVZ.FACHGespräch – Fortbildung für die Praxis

Mit dem BMVZ.FACHGespräch bieten wir Ihnen eine praxisorientierte Fortbildungsreihe an. In insgesamt neun Videos kommen unterschiedliche Expertinnen und Experten zu Wort. Diese bringen Sie in Fragen zu Digitalisierung, Praxisbewertung, Datenschutz sowie dem Umgang mit Bewertungsportalen auf den neuesten Stand.

Der elektronische Heilberufsausweis – Einführung, Fristen und Kosten

Mit dem eHBA wird eine weitere Komponente für den TI-Anschluss verpflichtend. Obwohl aktuell unklar ist, wann konkret der neue Ausweis wirklich eingesetzt werden muss, sollten sich insbesondere MVZ und BAG schon jetzt Gedanken machen zur eHBA-Pflicht und wie diese individuell umgesetzt werden soll. Gerade im Spannungsfeld angestellter Arzt und Arbeitgeber ergeben sich hier eine Reihe ungeklärter Fragen. Was es dabei zu beachten gilt und welche Lösungsmöglichkeiten bestehen, lesen Sie in unserer Analyse.

Über den Zustand und Entwicklungen von MVZ

Zum dreißigjährigen Jubiläum der Deutschen Einheit, die den Grundstein für MVZ in der bundesdeutschen ambulanten Versorgung legte, beschäftigen den BMVZ die großen Fragen: Wohin entwickeln sich MVZ in Zukunft? Welchen Weg sind sie gegangen? Wo liegen aktuell die größten Hürden? Der BMVZ-Vorstandsvorsitzende Dr. Peter Velling ordnet diese Fragen in einem Interview ein.