KU Gesundheitsmanagement 6/24

Das MVZ als Politikum – Gesetzgebung im Spannungsfeld zwischen Rhetorik und Wirklichkeit

Mehr als 500 Tage sind vergangen, seit Gesundheitsminister Karl Lauterbach an Weihnachten 2022 angekündigt hat, innerhalb von drei Monaten einen Gesetzesentwurf vorzulegen, mit dem die Optionen nicht-ärztlicher MVZ-Betreiber, ambulant aktiv zu werden, deutlich beschnitten werden sollten. Eine Ansage, die auf medizinfernes Kapital als Geldgeber zielte, aber alle Arten von Kliniken als MVZ-Betreiber…

Zum Artikel

ÄrzteTag-Podcast

Was passiert eigentlich, wenn iMVZ wirklich verboten werden, Frau Müller?

Seit nunmehr 18 Monaten kündigt Bundesminister Lauterbach immer wieder an, gegen investoren-getragene MVZ vorgehen zu wollen. Im „ÄrzteTag“-Podcast nimmt BMVZ-Geschäftsführerin Susanne Müller Stellung zu neuen Verbotsankündigungen und gibt Hinweise, wie Vertragsärzten als MVZ-Inhaber wirklich geholfen werden könnte.

Zum Podcast

KMA Online

MVZ-Markt: Der Kampf gegen Heuschrecken

Die Debatte um MVZ scheint festzustecken. Dank einer ausführlichen Aufarbeitung der Frage wer, warum, welche Meinung in der hitzigen Diskussion vertritt, zeigt der Aufsatz vor diesem Hintergrund die ganze Komplexität der verschiedenen, über das Jahr 2023 geäußerten Standpunkte auf. Dabei werden neben den üblichen Verdächtigen und der Position des BMVZ auch Akteure wie die Kassenverbände oder…

Zum Artikel

aerzteblatt

Verband setzt sich für ärztliche MVZ-Träger ein

Dr. Peter Velling, Vorstandsvorsitzender des BMVZ, fordert eine Stärkung der Vertragsärzte als MVZ-Betreiber, um die Ausweitung von Investoren und Krankenhausbetreibern in der MVZ-Landschaft wirksam zu unterbinden. Der Bundesverband MVZ e.V. schlägt u.a. vor, den Kreis zulässiger MVZ-Träger um ärztliche Betreibergesellschaften zu erweitern. Mit der im Koalitionsvertrag angekündigten Gesellschaft…

Zum Artikel

hib – heute im bundestag

Fachleute plädieren für Stärkung ärztlich getragener MVZ

Der Gesundheitsausschuss hat sich im Rahmen eines Fachgesprächs mit Expert:innen zum Thema „Private Equity im Gesundheitswesen“ ausgetauscht. Martin Hendges von der KZBV äußerte sich kritisch zu den steigenden Zahlen von Fremdinvestoren in der zahnärztlichen Versorgung: diese würden kaum in ländlichen Regionen vertreten sein und sich vor allem in lukrativen Regionen niederlassen. Andreas…

Zum Artikel

Medical Tribune

MVZ-Statistiken als Politikum

Was die Diskussionen um investorenbetriebene MVZ angeht, bleibt die BMVZ Geschäftsführerin Susanne Müller bei ihrer Forderung nach Transparenz und Aufklärung. Die Zahlen auszuwerten, die KBV und KZBV zur Verfügung stellen, bedeutet mühsame Sacharbeit – die der BMVZ jedoch als eine seiner Kernaufträge versteht. Der Artikel bringt Licht in die Statistiken und beleuchtet sowohl regionale als…

Zum Artikel

ÄrzteZeitung

Gleichlange Spieße für Unternehmen und Vertragsärzte? Bei MVZ noch lange nicht!

In der hitzigen Debatte um MVZ-Träger geraten die Herausforderungen der zahlreichen ärztlichen MVZ Gründer aus dem Blickfeld. Zwischen finanziellen Hürden und normativen Knüppeln im Paragraf 95 SGB V sehen sich diese Ärzt:innen mit einer inhärenten Sollbruchstellen konfrontiert. Die Geschäftsführerin des BMVZ Susanne Müller, beschreibt praxisnahe Anpassungen, die eine Rückkehr zur Trägervielfalt…

Zum Artikel

ÄrzteZeitung

Doch noch ein schönes Weihnachten für MVZ-Investoren?

Im Rahmen des ETL-Advision Kongresses „Healthcare Tax§Law“, beschreibt die BMVZ-Geschäftsführerin Susanne Müller die Unzulänglichkeiten der Diskussion um die MVZ. Ein unbeachtetes Problem ist die schwierige Lage von Vertragsärzten als MVZ-Träger, die aufgrund gesetzlicher Zwangsverknüpfungen frühzeitig die Übergabe angehen müssen. Dieses Dilemma begünstigt den Zustrom von Investoren.…

Zum Artikel

änd

„Diskussion um Investoren-MVZ auf Normalmaß zurückfahren“

Die derzeitige Regierung hat sich die Neuregulierung von MVZ vorgenommen. Der Gesundheitsökonom Schreyögg kritisierte, dass vertragsärztliche MVZ benachteiligt seien. Stellvertretender BMVZ-Vorstandsvorsitzender Dr. Bernhard Landers äußert sich in diesem Interview zu den diskutierten Benachteiligungen. Einschätzungen zu den Herausforderungen von Neugründungen, Versorgungsqualität und der MVZ-Debatte…

Zum Artikel

Observer Gesundheit

Neu denken in der MVZ-Debatte

Wer Ärzte als MVZ-Gründer will, sollte Ärzte auch in den Fokus stellen – mit dieser Aussage weist die BMVZ-Geschäftsführerin Susanne Müller auf die Ungereimtheiten der Debatte um investorenbetriebene MVZ hin. Mit der Stärkung der Vertragsärzte als MVZ-Betreiber würde sich die Ausbreitung der MVZ mit Investorenbeteiligung verringern. Statt destruktiv zu streiten, sollten konstruktive Lösungen…

Zum Artikel