Anmeldung ist geschlossen
DRK

DRK Rettungsdienst-Symposium

176 176 people viewed this event.

Motto des diesjährigen Symposiums:

IDEEN BRAUCHT DAS LAND!
20 Jahre DRK-Rettungsdienstsymposium

Das Rettungsdienstsymposium des DRK-Landesverbandes Hessen e.V. bietet den politisch Verantwortlichen im Rettungsdienst, den Leistungserbringern und Trägern sowie den Krankenkassen einen Rahmen für den fachlichen Austausch.

Der DRK-Landesverband Hessen e.V. veranstaltet im Jahr 2022 zum zwanzigsten Mal sein DRK-Rettungsdienstsymposium.

In den zurückliegenden Jahren ist es im Rahmen der Veranstaltung immer wieder gelungen die aktuellsten Themen aus den Bereichen Rettungsdienstmanagement, Rettungsdienstpersonal, Rettungsdienstgesetzgebung und Qualitätssicherung im Rettungsdienst aufzugreifen und mit den Rettungsdienstfachleuten zu diskutieren. Nicht wenige Impulse zur Weiterentwicklung des Rettungsdienstes in ganz Deutschland haben hier ihren Ursprung genommen oder wurden durch das DRK-Rettungsdienstsymposium beschleunigt.

Besonderes Kennzeichen des DRK-Rettungsdienstsymposiums war und ist es, dass die Teilnehmer das gesamte Spektrum der rettungsdienstlichen Fachwelt und der politisch für den Rettungsdienst Verantwortlichen abdecken.

Veranstalter

Deutsches Rotes Kreuz, Landesverband Hessen e. V.
Abraham-Lincoln-Straße 7, 65189 Wiesbaden
Zur Veranstaltungs-Homepage des DRK

Preise

Tageskarte: 115 €
Mehrtageskarte: 139 €

Programm 17.11.2022

11:00 Uhr – Eröffnung des 20. Rettungsdienstsymposiums
12:15 Uhr – „Der große Wurf?!“ Teil 1
Reform der Notfallversorgung und der Rettungsdienst

  • „Es wurde auch Zeit!“ Von der Notwendigkeit der Veränderungen in der Notfallversorgung.
  • „Auch das noch!?“ Digitalisierte Ersteinschätzung für Rettungsdienst und Klinik.
  • „Wasch mich, mach mich aber nicht nass!“ Reform der Notfallversorgung und Erfahrungen aus Niederösterreich.
  • „Wunder der Technik?“ Digitalisierte Ersteinschätzung im dänischen Rettungsdienst – ein Erfolgsmodell.
  • „Auf den Kopf gestellt!?“ Reform der Notfallversorgung und wohin das führt.

14:45 Uhr – Podiumsdiskussion: „Der große Wurf?!“ Teil 2
Reform der Notfallversogung und der Rettungsdienst

16:00 Uhr

  • „Alles ist eins, und Alles ist verschieden.“ Markt der Möglichkeiten.
  • „Wenn man wirklich will, geht alles!“ Gesundheitskarte, e-Rezept, usw. am Beispiel Estland.
  • „Es kam einfach so über uns!“ Erkenntnisse aus Corona für Rettungsdienst und Klinik
  • „Mal eben nebenher oder geht’s auch anders?“ Aufbauorganisationen im Rettungsdienst als Managementinstrument.
  • „Mit einem blauen Auge davon gekommen?“ Rettungsdienst und Covid-19.

Freitag, 18. November 2022

09:00 Uhr – „Abgehängt und ausgeliefert?!“ Perspektiven zur Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum.

  • „Wo sind die denn?“ Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum – MVZ und Rettungsdienst in neuer Rolle?
    Dr. Bernhard Landers, Hausärztliches MVZ Mayen und BMVZ-Vorstandsmitglied.
  • „Hausarzt – Rettungsdienst – Krankenhaus. Wo liegt die Präferenz?“ Perspektiven zur Reform der Notfallversorgung. 
  • „Lass uns Fliegen!“ Die Rolle der Luftrettung im Rahmen der Reform der Notfallversorgung.
  • „Das kannst Du vergessen – oder?“ E-Mobilität im Rettungsdienst: Phantasieprodukt oder Zukunftstechnologie?

11:15 Uhr – „Im Räderwerk?!“ Rettungsdienstpersonal in der Veränderung.

  • „Wir gehen voran!“ Community Care: Sozialarbeit und Pflege als Entlastungsmöglichkeiten des Rettungsdienstes?
  • „Die Eierlegende Wollmilchsau.“ Community Paramedicine in Ontario – Beispiel für Deutschland?“
  • „Wird das endlich mal was?“ Kompetenzregelung für Notfallsanitäter/innen – was wir wollen.
  • „Brauchen wir noch Notfallsanitäter?“

13:00 Uhr – Resümee

 

Datum und Zeit

17. Nov 2022 bis
18. Nov 2022

DRK

 

Veranstaltungskategorie

Veranstaltungs-Tipps