Sie benutzen eine veraltete Version des Internet Explorers, wodurch es zu Darstellungsfehlern kommen kann. Bitte nutzen Sie Browser wie Google Chrome / Mozilla Firefox oder laden sie die neueste Version des Internet Explorers herunter.

Mitglied werden

Warum Mitglied werden

Kooperative Strukturen stoßen in der ambulanten Medizin immer noch auf vielfältige Vorurteile und Vorbehalte. Gründung und Betrieb eines MVZs oder anderer kooperativer Strukturen sind entsprechend nach wie vor alles andere als einfach.

Profitieren Sie von den Erfahrungen und Fehlern, die Andere bereits vor Ihnen gemacht haben!

Als Mitglied haben Sie die Möglichkeit, das im Verband angesammelte Praxiswissen für Ihre Zwecke zu nutzen, persönliche Kontakte zu Menschen und Einrichtungen mit ähnlichen Problemen und Interessen aufzubauen und auf die Kompetenz des Verbandes zuzugreifen.
Das gilt gleichermaßen für medizinische Einrichtungen wie für alle im Umfeld kooperativer Strukturen tätige Unternehmen, die den Verband als Fördermitglieder unterstützen wollen.

Für unsere Mitglieder sind wir bestrebt, in kompetenter Weise aktuelle Informationen zusammenzutragen, kritische Fragen zu klären, Probleme zu analysieren und geeignete Lösungen zu finden. Dazu dient nicht nur die Arbeit des Vorstandes und der Geschäftsstelle, sondern insbesondere auch die verbandseigenen Veranstaltungen.
Zu unseren regelmäßig stattfindenden Workshops, Erfahrungsaustauschen, Mitgliederversammlungen und dem Jahreskongress sind alle Mitglieder herzlich eingeladen. Eine aktive Mitgestaltung der Treffen, wie auch der Verbandstätigkeit im Allgemeinen ist dabei ausdrücklich erwünscht.

Der BMVZ ist davon überzeugt, dass es trotz der Fortschritte in der bundespolitischen Gesetzgebung noch ein langer und schwieriger Weg sein wird, bis ärztliche Kooperationen im Sinne einer sektoren- und fachübergreifenden Versorgung von allen Patienten als selbstverständliches Angebot genutzt werden können.

Deshalb bedarf es einer starken Gemeinschaft, die über die Existenz bestehender lokaler Kooperationsstrukturen hinaus, gesellschaftlich und politisch für die Verbreitung kooperativ ausgeübter Medizin eintritt.

Damit der BMVZ diese Funktion durchsetzungsstark ausfüllen kann, ist es wichtig, dass sich möglichst viele Praktiker und Unterstützer in die Verbandsarbeit einbringen. Denn eine moderne Gesundheitsversorgung benötigt Partnerschaften – in jeder Hinsicht!

Jetzt Mitglied werden


Informationen zur Mitgliedschaft

Die Regelmitgliedschaft im Verband ist die Einrichtungsmitgliedschaft eines MVZ oder Unternehmens – Einzelpersonen werden entsprechend nur in begründeten Ausnahmefällen aufgenommen.

§ 4 der Satzung: Erwerb der Mitgliedschaft

Ordentliches Mitglied können alle medizinischen Einrichtungen, d.h. vor allem MVZ, Ärztenetze, Einzel- und Gemeinschaftspraxen, werden. Komplementäre Unternehmen der Gesundheitswirtschaft sind dazu ergänzend eingeladen, sich als Förderndes Mitglied aktiv in die Verbandsarbeit einzubringen.

Die Regelmitgliedschaft im Verband ist die Einrichtungsmitgliedschaft eines MVZ oder Unternehmens.
Einzelpersonen werden entsprechend in jeweiliger Einzelfallentscheidung nur in begründeten Ausnahmefällen, die sich auf dem BMVZ in besonderer Weise verbundene Personen, die nicht mehr aktiv im Berufsleben stehen, beschränken, aufgenommen.

Antragsformular “Ordentliches Mitglied”

Antragsformular “Fördermitglied”

Beitragsordnung

Mitgliedsbeiträge werden in gestaffelter Höhe erhoben, wobei sich die Zuordnung nach der Größe eines MVZ oder Mitgliedsunternehmens richtet. Alle Details können der jeweils aktuellen Beitragsordnung entnommen werden. Darin ist neben den in den §§ 5 und 6 angegebenen Beitragssätzen im Falle Ordentlicher Mitglieder auch die Regelung über die Beitragsreduzierung im ersten Mitgliedsjahr (§ 4) zu beachten.


Wenn Sie Fragen haben oder weitere Auskünfte benötigen, melden Sie sich bitte in der BMVZ-Geschäftsstelle.