Presse-Echo Archiv 2019

 

  • Ist eine Auflistung von Veröffentlichungen in Fachzeitungen, Fachzeitschriften und Online-Portalen, an deren Inhalten der BMVZ direkt beteiligt war, oder zitiert wurde.
  • Spiegelt Meldungen zum und über den BMVZ von dritter Seite.
  • Die Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wenn Sie auf Veröffentlichungen stoßen, die hier nicht erwähnt sind, freuen wir uns, wenn Sie uns diese zukommen lassen.

mit einem Klick an: presse@bmvz.de


 

2019

14.12.2019 änd

BMVZ freut sich über Arztgruppenfall

„Jetzt ist es nur konsequent, das komplette Honorarsystem auf den Arztgruppenfall umzustellen, da die Behandlungsfallorientierung grundsätzlich zu Honorarproblemen führt.“ – Der änd berichtet über die BMVZ-Forderung nach eine Honorarreform, ausgerichtet an dem Arztgruppenfall. 

13.12.2019 ÄrzteZeitung

BMG nicht länger gegen Arztgruppenfall

“Der Bundesverband der Medizinischen Versorgungszentren (BMVZ) fordert, das Honorarsystem für MVZ und Berufsausübungsgemeinschaften (BAG) komplett neu auszurichten. Mit dem Instrument des ‘Arztgruppenfalls’ gebe es nun ein Instrument, das das komplizierte Zuschlagssystem mit dem Kooperationszuschlag überflüssig mache.”

25.11.2019 änd

„Wir können die komplette ambulante Versorgung gar nicht leisten“

TSVG, Digitalisierung, Fremdinvestoren in der ambulanten Versorgung und die Entwicklung von MVZ: Der änd berichtet über den Eröffnungsvortrag von Dr. med. Peter Velling, BMVZ-Vorstandsvorsitzender, im Rahmen des BMVZ Fachdialogs auf dem 42. Deutschen Krankenhaustag.

20.11.2019 kma Online

Europatag der Europäischen Vereinigung der Krankenhausmanager

kma Online berichtet über den BMVZ-FACHDIALOG im Rahmen des 42. Deutschen Krankenhaustages: “MVZ können auch bei der zunehmenden Digitalisierung des Gesundheitswesens eine besondere Rolle spielen. „Aufgrund ihrer höheren Komplexität mit durchschnittlich sechs bis sieben Ärzten sind MVZ ideale Partner und Ausgangspunkt für technische Neuerungen“, erklärte der BMVZ-Vorstandsvorsitzende Dr. Peter Velling.”

13.11.2019 ÄrzteZeitung

Vorschlag „schlichtweg nicht zu Ende gedacht!“

Mit der Forderung der LINKEN nach einem Transparenzregister für MVZ wurde die Diskussion um Investitionen durch Fremdkapital neu entfacht. BMVZ Vorstandsvorsitzender Dr. Peter Velling äußert sich gegenüber der ÄrzteZeitung: „Dem Grundanliegen, mehr Transparenz zu erzeugen, ist zuzustimmen. Jedoch sollten MVZ nicht anders behandelt werden als Krankenhäuser, Rehabilitationskliniken oder andere Gesundheitseinrichtungen.“

12.11.2019 Marburger Bund Zeitung

BMVZ-Praktikerkongress 2019: Angestelle Ärzte müssen in die KVen

“Einmal im Jahr treffen sich in Berlin die ‘Macher’ aus den Medizinischen Versorgungszentren (MVZ), um von ihrem Bundesverband ein Update über aktuelle Themen wie neue rechtliche und politische Entwicklungen, Personalgewinnung und -führung und Praxisfragen zu erhalten – und natürlich, um sich austauschen zu können.” – Der Marburger Bund berichtet in seiner Zeitung über den Praktikerkongress in Berlin.

24.10.2019 ZDF Wiso

Ost vs. West: Polikliniken und private Praxen

30 Jahre nach dem Mauerfall blicken der BMVZ-Vorstandsvorsitzende Dr. med. Peter Velling und das BMVZ-Mitglied Dr. Milena Schaeffer-Kurepkat (Gesundheitszentrum Brandenburg a. d. Havel) für das ZDF auf ihre Erfahrungen mit ehemaligen Polikliniken zurück und geben einen Einblick in die Arbeit von MVZ heute. 

01.10.2019 G&S Gesundheits- und Sozialpolitik, Seite 65 - 70

Peter Velling, Medizinische Versorgungszentren und angestellte Ärzte – Versorgungsrelevant oder nur Geschäftsmodell?

Der ambulante Sektor befindet sich hinsichtlich seiner Strukturen ebenso im Fluss wie mit Blick auf die Eigenwahrnehmung und das Selbstverständnis seiner Akteure. Deshalb wird der Konsens zwischen Ärzteschaft, Politik und Gesellschaft beständig neu verhandelt werden müssen. Hierbei ist absehbar, dass auch künftig die MVZ eine umstrittene Stellung einnehmen werden, da sie in einer Art symbolhafter Zuspitzung schlichtweg alle Elemente vereinen, die das heutige Gesundheitswesen von dem der guten, alten Zeit‘ unterscheiden. Ein Zwischenbericht.

30.09.2019 ÄrzteZeitung

MVZ wollen auf Augenhöhe agieren

“Eine gleichberechtigte Rolle angestellter Ärzte in der ambulanten Versorgung hat der Bundesverband Medizinischer Versorgungszentren (BMVZ) angemahnt.” – Über die Ziele des neuen BMVZ-Vorstandes berichtet die ÄrzteZeitung.

27.09.2019 änd - Ärztenachrichtendienst

MVZ wollen „Pulsschlag“ der ambulanten Medizin werden

Bericht zum 13. BMVZ-PRAKTIKERKONGRESS – Mehr Anerkennung, weniger Diskriminierung: Medizinische Versorgungszentren (MVZ) kämpfen um ihren Ruf und fordern die Gleichstellung gegenüber Vertragsärzten und Kliniken. Ein Weg dahin soll über die Mitarbeit in den KVen führen.

01.09.2019 KV-Blatt Berlin, S.41

„Die neue Regelung für Zweigstellen begrüße ich“

Welche Folgen hat das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) für angestellte Ärzte und Psychotherapeuten? Das erläutert Dr. Peter Velling, Vorsitzender des beratenden Fachausschusses für angestellte Ärzte und Psychotherapeuten bei der KV Berlin.

01.09.2019 Berliner Ärzte, S.19

Medizin - Wo das große Geld lockt

Private-Equity-Investoren, die im großen Stil in MVZ investieren? Begründete Angst oder Panikmache? Dr. med. Peter Velling ordnet für die Mitgliederzeitung der Berliner Ärztekammer, die Diskussion um die Investoren ein.

29.07.2019 Ärzte Zeitung online

TSVG: Regelungen im Detail machen manches besser

Was ändert sich für MVZ durch das TSVG? Susanne Müller, Geschäftsführerin des BMVZ, erklärt gegenüber der Ärztezeitung, wie die neue Dreiviertel-Zulassung von Ärzten genutzt werden kann, um flexibler zu arbeiten.

Außerdem: Zweigpraxen können jetzt durch den bisherigen Praxisinhaber weitergeführt werden, auch wenn sein Arztsitz in einem anderen Planungsbereich liegt.

26.07.2019 BibliomedManager

Die Reflexe funktionieren

Eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung schlägt die Schließung von kleineren Krankenhäusern vor. Die Abwehrreflexe aus der Kommunalpolitik gegen diesen Vorschlag ließen nicht lange auf sich warten. Susanne Müller, Geschäftsführerin im BMVZ, argumentiert, warum die Neustrukturierung der Krankenhauslandschaft durchaus sinnvoll ist.

20.05.2019 Bibliomed Manager

Ein Plus an Arztzeit

Die Verfügbare Arztzeit sinkt, schuld daran sollen die Medizinischen Versorgungszentren sein. Susanne Müller, Geschäftsführerin BMVZ e.V., räumt in ihrem Kommentar mit diesem Vorurteil auf. 

16.05.2019 ÄrzteZeitung

Konzeptbewerbung: MVZ-Verband begrüßt BSG-Urteil

Die Bewerbung auf einen Arztsitz ist für ein MVZ generell nur möglich, wenn der konkrete Arzt benannt wird, urteilte das Bundessozialgericht jüngst. Das findet der Bundesverband der Medizinischen Versorgungszentren (BMVZ) gut.
– Statement von Dr. med. Peter Velling, Vorstandsvorsitzender des BMVZ

25.04.2019 ÄND - Ärztlicher Nachrichtendienst

BMVZ-Vorstand Velling: Die KVen sollten
Angestellte als wichtigen Teil der Versorgung sehen

Investoren auf Einkaufstour und Klinikbetreiber auf dem Vormarsch: In der Debatte über die Zukunft der MVZ schwingt derzeit bei vielen Ärzten die Angst vor dem Ausverkauf der ambulanten medizinischen Versorgung an Großkonzerne mit. Berechtigte Befürchtungen? Der änd sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden des Bundesverbandes MVZ (BMVZ), Dr. Peter Velling, über das Thema.

18.04.2019 PFB - Praxis Freiberufler-Beratung

TSVG: Keine erschwerte Nachbesetzung von angestellten Ärzten

Mitte März wurde das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) vom Bundestag verabschiedet. Umstritten war bis zuletzt eine Verschärfung der Regelungen zur Nachbesetzung einer Angestellten-Arztstelle. Sie sollte auf „ein sachgemäßes Maß“ beschränkt werden, wogegen der BMVZ vehement Stellung bezogen hat. Im Bericht wird dargestellt, dass und weshalb dieses Vorhaben letztlich vom Gesetzgeber tatsächlich nicht umgesetzt wurde.

17.04.2019 Arzt & Krankenhaus

TSVG: Die neuen Vorschriften zum
Sprechstundenangebot und ihre Umsetzung im MVZ

Ab 1. mai 2019 gilt für alle vertragsärztlich tätigen Mediziner, und damit auch für jedes MVZ, dass die neuen Vorschriften zum Sprechstundenangebot einzuhalten sind. Die praxisorientierte Analyse zeigt, dass sich dies in vielen Fällen nicht ganz so einfach umsetzen lassen wird und gibt Handlungsempfehlungen für kooperative Versorger.

11.04.2019 ÄrzteZeitung

MVZ-Verband mit TSVG im Reinen

‘Hinsichtlich MVZ ist das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) kein Aufreger mehr,’ wird der Auftritt des BMVZ beim Netzwerkerkongress am 2. April inhaltlich zusammengefasst. Darüber hinaus werden in dem Bericht Einschätzungen von Dr. Velling sowie der BMVZ-Geschäftsführerin zu einzelnen Details des TSVG und ihren Auswirkungen auf Kooperationsstrukturen wiedergegeben.

29.03.2019 MBZ - Marburger Bund Zeitung

MVZ - Neue Schranken für Investoren
Zulassungsausschuss redet bei Nachbesetzung nicht mit

Der Marburger Bund informiert seine Mitglieder über das TSVG. Thematisiert wird n aller Kürze auch, wie der Gesetzgeber mit dem TSVG der Konzernbildung bei MVZ entgegengewirken will und wie der BMVZ dazu steht.

Der Beitrag liegt beim BMVZ als Printfassung vor.

13.03.2019 Bibliomed Manager

orientierungswert:
MVZ: Schluss mit gefühlten Bedrohungen

“Wissen ist Macht und Unwissen eine eher ungesunde Basis für Reformpolitik” – das ist die Ausdgangsthese dieser pointierten Glosse, in der die BMVZ-Geschäftsführerin hinterfragt, auf welcher Basis die jüngsten Gesetzesbeschlüsse zu MVZ eigentlich beschlossen wurden. Verbunden wird diese Kurzanalyse mit dem Aufruf an alle MVZ und ihre Träger, sich am noch bis 31.3.2019 laufenden Zi-MVZ-Panel zu beteiligen.

08.02.2019 Medical Tribune - Ausgabe 6/2019

Wie stark werden sich Private-Equity-Übernahmen
auf die ambulante Versorgung auswirken?

Im Februar 2019 wurden zwei neue Untersuchungen zu Finanz­investoren in der Gesundheitsbranche veröffentlicht. Die Medical Tribune hat vorab einen Blick hinein geworfen und auch den BMVZ um Kommentierung der Situation gebeten.

25.01.2019 Deutsches Ärzteblatt - Heft 4/2019

TSVG: Austausch über kritische Punkte

Am 16. Januar fand die erste Anhörung zum TSVG statt. Der Andrang war ungewöhnlich groß. … Bei der Befragung der Sachverständigen … ging es dann vor allem um den Ausbau der Terminservicestellen, die fortgesetzte Budgetierung ambulanter ärztlicher Leistungen, die Neuregelungen zur Bedarfsplanung, den verstärkten Einstieg privater Investoren in Medizinische Versorgungszentren (MVZ) sowie den geplanten gestuften Zugang von Patienten zur psychotherapeutischen Versorgung.

23.01.2019 OPG - Operation Gesundheitswesen - Ausgabe 03/2019

TSVG - Eine Scheinlösung?

Die OPG-Ausgabe vom 23. Januar 2019 enthält einen ausführlichen Bericht zur Anhörung des Gesundheitsausschusses zum TSVG. Unter Anderem wird unter der Zwischenüberschrift “MVZ: Gründung und Nachfolge” der Auftritt des BMVZ-Vorsitzenden, Dr. Velling, bei der Anhörung kommentiert.

17.01.2019 Praxisnachrichten - Der KBV-Newsletter

Befragung zur Situation der MVZ gestartet
- Gründer sind zumeist Vertragsärzte

Das Zi hat – erneut in Zusammenarbeit mit dem BMVZ – die zweite Runde des MVZ-Panels durch Versand der Unterlagen an alle MVZ eingeläutet. Bei der aktuellen MVZ-Befragung stehen im Vergleich zu 2017 nicht die einzelnen Fachgebiete, sondern die Organisationsstrukturen und die wirtschaftliche Lage der gesamten Einrichtung im Fokus. Alle MVZ sind aufgefordert, sich an der Umfrage zu beteiligen.

17.01.2019 Deutsches Ärzteblatt - Onlineausgabe

Anhörung: Ärzte sprechen sich erneut für Änderungen am Terminservicegesetz aus

Am 16. Januar 2019 hat im Bundestag die parlamentarische Anhörung zum TSVG stattgefunden. Viele Verbändevertreter kamen zu Wort, darunter auch Dr. Peter Velling für den BMVZ.

16.01.2019 änd - Ärztlicher Nachrichtendienst

Neue Regeln für die MVZ

In Vorbereitung der parlamentarischen Anhörung zum TSVG hat der BMVZ seine ausführliche schriftliche Stellungnahme zum Gesetzesentwurf abgegeben. Der Artikel gibt hierzu eine kurze Zusammenfassung und bezieht mit ein, was andere Verbände zum Thema meinen.