Praxisorganisation in Zeiten von Corona

In der anhaltenden Ausnahmesituation gibt es viel zu beachten und wenig Zeit, Informationen zu suchen. Deshalb tragen wir an dieser Stelle laufend aus den verschiedensten Quellen Informationen für den ambulanten Praxisbetrieb zusammen.
Die Seite wird (mindestens) im Wochenrythmus aktualisiert. Nutzen Sie auch unsere Übersicht zu Rechts-,Abrechnungs- und Organisationsfragen.

Was in der KW20 neu/wichtig ist

Tägliche UpdatesKW20 (11. - 15. Mai)Meldungen aus der Presse

Interview Susanne Müller
Es können durchaus Existenzen bedroht sein – auch bei den MVZ – ÄND v. 3.5.2020
Der Corona-Schutzschirm für Arztpraxen ist gespannt. Allerdings deckt er nicht alle Einkommensverluste ab. Der änd hat dazu mit der BMVZ-Geschäftsführerin gesprochen. Sie erzählt auch, warum sie die Änderung der Abschlagszahlungen an Berliner MVZ für ein Politikum hält, und warum sie die einstige SPD-Gesundheitsministerin Ulla Schmidt in Schutz nimmt.

Interview Dr. Peter Velling
BA handelt „zynisch oder ahnungslos“ beim Thema Kurzarbeitergeld für Arztpraxen – ÄrzteZeitung v. 29.4.2020
Die Weisung der Bundesagentur für Arbeit, Vertragsarztpraxen vom Bezug von Kurzarbeitergeld auszuschließen, stößt bei den Medizinischen Versorgungszentren auf heftigen Widerspruch. Bericht zu einem Fachgespräch mit Dr. Peter Velling.

Interview Erwin Rüddel
Kliniken dürfen sich nicht auf Kosten der Corona-Hilfen sanieren – FAZ v. 23.4.2020
Der CDU-Politiker Erwin Rüddel ist Vorsitzender des Bundestags-Gesundheitsausschusses. Im F.A.Z.-Interview stellt er klar: Praxen und Krankenhäuser können nicht gleichzeitig Mittel aus Rettungsschirm und Kurzarbeitergeld bekommen.

Digitale Anwendungen
Zur Corona-Krise gibt es für Ärzte viel Digitales kostenlos auf Probe
– Bericht ÄrzteZeitung v. 22.4.2020

Als Antwort auf die Herausforderungen der Corona-Pandemie haben zahlreiche Anbieter telemedizinischer Anwendungen bereits vorhandene Services um Anforderungen aus dem aktuellen Infektionsgeschehen erweitert und stellen sie verbilligt oder sogar kostenlos zur Verfügung. Damit können Praxen solche Anwendungen mit geringem Aufwand auf Alltagstauglichkeit testen.

Privatärztliche Leistungen
Massive Honorareinbrüche durch Corona-Pandemie – Bericht Ärzteblatt v. 21.4.2020
Die Honorare für privatärztliche Behandlungen brechen aufgrund der Corona-Pandemie erheblich ein, zeigen – wenig überraschend – erste Auswertungen. Demnach verzeichneten die niedergelassenen Ärzte in der letzten Märzwoche verglichen mit dem Vorjahreszeitraum je nach Fachrichtung Umsatzrückgänge zwischen 35 und 70 Prozent.

Kritik am Wegfall der Telefon-AU
Die Verantwortlichen haben keine Ahnung, wie es in den Praxen wirklich zugeht
– Bericht ÄND v. 19.4.2020

Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, galt ab 20. März eine Ausnahmeregelung, wonach die Arbeitsunfähigkeit bei Versicherten mit Erkrankungen der oberen Atemwege, die keine schwere Symptomatik vorweisen, auch nach telefonischer ärztlicher Anamnese festgestellt werden kann. Am Freitag hatte der Gemeinsame Bundesausschuss jedoch überraschend entschieden, dass ab Montag keine AU mehr per Telefon ausgestellt werden darf.

Folgen des Bund-Länder-Beschlusses
Welche Lockerungen wird es geben? – Übersicht Zeit Online v. 15.4.2020
Die Kontaktbeschränkungen gelten vorerst weiter bis zum 4. Mai. Viele Geschäfte können aber ab Montag wieder öffnen. Was wird wieder möglich sein? Und was nicht?

Als Hausarzt in der Corona-Krise
Es sind keine leichten Zeiten – Interview des ÄND v. 12.4.2020
Wie gehen Hausärzte konkret mit der Corona-Krise um, wie gestalten sie aktuell ihren Praxisalltag und welche Probleme belasten die Praxen am meisten? Der änd verschaffte sich einen Eindruck im Gespräch mit der Allgemein- und Rettungsmedizinerin Dr. Birte Waßmann, die seit mehr als 20 Jahren eine hausärztliche Gemeinschaftspraxis betreibt.

Medizinische Schutzsausrüstung
Eine unübersichtliche Situation – die das Ärzteblatt v. 10.4.2020 analysiert
Obwohl die Hersteller medizinischer Schutzausrüstung rund um die Uhr produzieren, übersteigt die Nachfrage weiterhin deutlich das Angebot. Weltweit gestaltet sich die Beschaffung von geeignetem Material deshalb zu einem der größten Probleme bei der Bekämpfung von SARS-CoV-2.

Schutzschirm für MVZ, Praxen und BAG
Internisten und MVZ fordern in der ÄrzteZeitung v. 06.04.2020 klare Worte der KVen
Der Berufsverband Deutscher Internisten und der Bundesverband Medizinischer Versorgungszentren fordern klare Aussagen vom KV-System zum Rettungsschirm. Sie warnen vor Fehlentwicklungen und Vertrauensverlust.

Acht Gesetze in acht Tagen
Analyse und Zusammenfassung des Ärzteblatts v. 03.04.2020
Angesichts der Coronapandemie hat die Bundesregierung in Rekordzeit gesetzliche Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung sowie des Gesundheitssystems erlassen. Hinzu kommen eigene Gesetze der Bundesländer, die in der Krise auch Zwangsrekrutierungen von Ärzten vorsehen.

Sechs von sieben Corona-Patienten werden ambulant versorgt
Bericht des Ärzteblatts über die Pressekonferenz der KBV v. 01.04.2020
85 Prozent der COVID-19-Patienten werden ambulant versorgt. Das unterschei­de Deutschland von vielen anderen Ländern, erklärte der KBV-Vorstand Andreas Gassen. Die Praxen der nie­der­gelassenen Ärzte stellten damit eine Art Schutzwall für die Krankenhäuser dar, damit diese sich auf die Behandlung der schwer Erkrankten konzentrieren könnten.

Ärzte fordern mehr Verbindlichkeit für den Corona-Rettungsschirm
Bericht der ÄrzteZeitung über die finanziellen Hilfen v. 30.03.2020
Der binnen weniger Stunden zusammengezimmerte Rettungsschirm für die niedergelassenen Ärzte sorgt für Gesprächsstoff. Der Gesetzgeber müsse noch einmal ran, heißt es bei den Ärzteverbänden.

Praxisalltag in Zeiten von Corona:
Jeder versucht das Beste aus der Situation zu machen
Stimmungsbild des Deutschen Ärzteblatts vom 27.03.2020
Um Patienten, Personal und sich selbst vor Ansteckung zu schützen, haben die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte den Routinebetrieb heruntergefahren und die Telefonberatung ausgebaut. Probleme gab es bislang insbesondere mit der Schutzausrüstung. Ein Stimmungsbild.

Interview mit BMVZ-Vorstandsvorsitzendem Dr. Peter Velling
„Wir sind so eine Art Corona-Erkundungsdienst”
Der Berliner Internist Dr. Peter Velling fährt mit dem gemeinsamen Corona-Hausbesuchsdienst von Kassenärztlicher Vereinigung Berlin und Berliner Feuerwehr zu immobilen schwerkranken Patienten. Dem änd berichtet er aus seiner praktischen Erfahrung.

Hilfestellungen zur Praxisorganisation

Links und Quellen

Informationen der Kassenärztlichen Vereinigungen

Vor allem die Seiten aus Niedersachsen und Hessen sowie die FAQ der KV Baden-Württemberg sind aufgrund der praxisorientierten Aufbereitung für die weiterführende Information zu den Organisationsaspekten, mit denen Praxen und MVZ jetzt umgehen müssen, zu empfehlen.