Neue Ideen und Herausforderungen brauchen Raum

“Ärzte und Krankenkassen müssen den Willen des Gesetzgebers umsetzen”, sagte der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, laut dem Deutschen Ärzteblatt, auf dem Neujahrsempfang der deutschen Ärzteschaft im Januar dieses Jahres.

 

Derselben Meinung ist auch Dr. med. Peter Velling, Vorstandsvorsitzender des Bundesverband MVZ und stellt gleichzeitig fest, dass dem auch im Bereich der KVen häufig nicht so sei.

In aktuellen Interviews gegenüber der Ärzte Zeitung und dem änd äußert er sich zu Fragen, mit denen sich kooperative Versorgungsstrukturen entgegen des politischen Willens noch immer konfrontiert sehen.

Zu den ausführlichen Interviews


Es ist augenfällig, dass die KVen gerade bei den Zukunftsthemen Kooperation und angestellte Ärzte die gesetzlichen Vorgaben nicht, nur verzögert oder bewusst anders als gedacht umsetzen.
Dr. Peter Velling, Vorstandsvorsitzender BMVZ, Ärzte Zeitung, 07.02.2018

Als Beispiele führt er den Umgang mit den gesetzlichen Vorgaben zur Prüfung der Zeitplausibilität in §106 d SGB V, die Regelung der Mitgliedschaft angestellter Ärzte in der KV (§77 SGB V) und der Spruchpraxis der Zulassungsausschüsse bei Entscheidungen rund ums MVZ an.

Als ehemals niedergelassener und heute angestellter Arzt äußert er sein Unverständnis darüber, dass es ambulant-kooperativen Strukturen noch immer so schwer gemacht wird, gleichberechtigt zu den Einzelpraxen, respektive dem niedergelassenen Arzt existieren und handeln zu dürfen.

Das deutsche Gesundheitssystem steht vor vielen Herausforderungen. Der vielzitierte Mangel an Nachfolgeärzten ist nur eine davon. Und es gibt Ideen, wie diesen Herausforderungen begegnet werden kann. Doch brauchen diese statt struktureller Diskriminierung durch die Selbstverwaltung Raum zur Entfaltung.

Daher setzt Dr. Peter Velling sich besonders für die Verbesserung der rechtlichen, organisatorischen und praktischen Voraussetzungen für kooperierend Arbeitende ein. Er tut dies innerhalb der KV Berlin als Vorsitzender des beratenden Fachausschuss Angestellte Ärzte und  Mitglied des erweiterten Landesausschusses und als Vorstand des BMVZ.


Peter Velling_Okt2017Zu den ausführlichen Interviews

Die KVen befinden sich im Bummelstreik!
(Ärzte Zeitung vom 07.02.2018)
Zum Artikel

Von den Patienten werden die MVZ
außerordentlich gut angenommen
(änd vom 26.01.2018)
Zum Artikel


Statement: Bundesverband MVZ – Partner im konstruktiven Dialog

Weitere Artikel von und über den BMVZ lesen Sie im Presse-Echo.

Sie haben Fragen zur kooperativen Versorgung?
Melden Sie sich gerne direkt in der BMVZ-Geschäftsstelle.