Zwischenbericht zum MVZ-Panel:
Abgabefrist bis 15.9. verlängert

Bereits seit Mitte Juni 2017 wird vom Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung sowie vom BMVZ für die Teilnahme am MVZ-Panel des Zi geworben. Dabei handelt es sich – in Adaption des bisherigen PraxisPanels (ZiPP) – um eine Onlineabfrage von Strukturdaten und betriebswirtschaftlicher Kennzahlen speziell von MVZ, da diese durch das ZiPP eben bisher nicht erfasst wurden.
Aufgrund der Ferienzeit wurde die Abgabe- und Einreichungsfrist für die MVZ-individuellen Daten aktuell um vier Wochen bis zum 15. September 2017 verlängert.

Artikel (ÄrzteZeitung online v. 19.07.2017)
Medizinische Versorgungszentren: ZI erhebt den wirtschaftlichen Status


Direktlink zu den Kontaktdaten
für das Nachordern eines individuellen Zugangscode zum Panel

Direktlink zu den FAQs zum MVZ-Panel

Direktlink zur Startseite des MVZ-Panel
(Homepage des Zi)


 

Die Umfrage zu konzipieren war nicht einfach.
Sie als MVZ-Vertreter zu bearbeiten auch nicht.
Das wissen wir spätestens aus den vielen Rückmeldungen, die wir dazu erhalten haben.

Uns erreicht jedoch auch viel Zustimmung, der uns ermutigt, weiter aktiv für die Teilnahme möglichst vieler MVZ an diesem Panel zu werben und natürlich alles Feedback für eine Optimierung des Panels im nächsten Jahr zu nutzen.

Das Projekt ist mit Sicherheit richtig!!! Bitte weitermachen.”

Das Projekt halte ich für gut. Macht allerdings auch Arbeit. Aber besser wir liefern die Daten als andere.”

“Die Datenerfassung war tatsächlich sehr umfangreich und zeitaufwendig! Es bleibt zu hoffen, dass die erfassten Daten in das nächste Jahr vorgetragen werden!”

“Natürlich war das Ausfüllen des Fragebogens mit einem gewissen Aufwand verbunden. Da ich es aber für sehr sinnvoll halte, eine Datenbasis für MVZs zu schaffen, habe ich den Fragebogen sehr gerne ausgefüllt. Zudem gab es ja sogar eine finanzielle Entschädigung. Ich hoffe, dass die Daten veröffentlicht werden und der Fragebogen jährlich durchgeführt wird.”


Unter der fachZwischenablage-2lichen Begleitung des BMVZ hat das Zi – Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung – einen Online-Fragebogen entwickelt, mit dessen Hilfe betriebswirtschaftliche Strukturdaten von MVZ erhoben, ausgewertet und abgebildet werden können.

Beteiligen Sie sich bis zum 15. September 2017.
NEHMEN SIE MIT IHREM MVZ TEIL!

Um teilnehmen zu können, benötigen Sie einen MVZ-individuellen Zugangscode, den Sie postalisch vom Zi erhalten haben (sollten).

Sie haben keinen Brief vom Zi erhalten?
Sie haben Ihren individuellen Zugangscode
zur Umfrage verlegt?

Melden Sie sich bitte im Treuhandbüro des Zi unter: 030 – 4005 2444. Dort klärt man mit Ihnen etwaige Adress- oder Versandfehler und sendet Ihnen unproblematisch einen neuen Zugangsbrief.

Häufig gestellte Fragen

 

Ich möchte teilnehmen, habe aber keinen Code.

Für den Zugang zur Umfrage und für die Verwaltung der Adressdatenbank als Basis für das Aussenden der Zugangscodes ist allein das Treuhandbüro des ZI zuständig. Um einen Codenachträglcih zugesandt zu bekommen, melden Sie sich bitte dort.

Am Besten erreichen Sie die Mitarbeiter telefonisch unter 030 – 4005 2 444. Sollten Sie hier ‘nur’  den Anrufbeantworter erwischen, sprechen Sie Ihre Nummer drauf – Sie werden auf jeden Fall zurückgerufen.

Ich möchte teilnehmen, habe aber technische Probleme beim
Log-In oder dem Zwischenspeichern meiner Angaben.

Bei allen Fragen zu organisatorischen und technischen Problemen hilft Ihnen das Treuhandbüro des ZI gern weiter. Am Besten erreichen Sie dessen Mitarbeiter telefonisch unter 030 – 4005 2 444. Sollten Sie hier ‘nur’  den Anrufbeantworter erwischen, sprechen Sie Ihre Nummer drauf – Sie werden auf jeden Fall zurückgerufen.

Warum soll ich mitmachen?

Sie sind als Vertragsarzt Inhaber eines MVZ und wollten schon immer mal beweisen, dass Sie besser arbeiten und wirtschaften als das Krankenhaus-MVZ im Nachbarort …

Sie arbeiten für einen Krankenhausträger und wollen zeigen, dass das Klischee vom defizitären Krankenhaus-MVZ mindestens für Sie nicht zutrifft …

Man fragt Sie hausintern ständig nach Kennzahlen und wie Sie im Vergleich zu anderen Praxen da stehen, aber Sie können bis dato nur gefühlte Antworten geben …

Sie sind einfach neugierig, wie z. B. Ihre Chirurgie- oder Internistische Abteilung im Vergleich zum Rest der entsprechenden Praxen abschneidet …

Sie helfen, eine Datenbasis zu generieren, die es erlaubt Fachbereiche im MVZ untereinander aber auch im Verhältnis zur klassischen Niederlassungspraxis vergleichbar zu machen.

Gibt es eine Aufwandsentschädigung

Ja! Für Ihre Teilnahme erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 350 € sowie eine individuelle Auswertung Ihrer Angaben mit Vergleichsdaten.

Warum gibt es in der Umfrage Unterfragenbögen für jede Fachrichtung meines MVZ?

MVZ sind bekanntermaßen ausgesprochen vielgestaltige Strukturen. Sie unterscheiden sich untereinander stark, sind aber insbesondere auch nicht mit der klassischen fachgleichen Gemeinschaftspraxis vergleichbar.

Deshalb wurde auf Basis des vorhandenen Zi-PraxisPanels ein MVZ-Panel entwickelt, bei dem jeweils für jede Fachgruppe gesondert wesentliche betriebswirtschaftliche Grunddaten abgefragt werden. Dazu gehören zum Beispiel Fragen zum Investiotionsvolumen und zur Personalausstattung.

Die fachgruppenweise Betrachtung ist aufwendig, aber notwendig, da nur so eine Vergleichbarkeit zwischen MVZ verschiedener Fachzusammensetzungen sowie auch zum ursprüglichen PraxisPanel hergestellt werden kann.

Was ist das ZI?

Das ZI – Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung – ist eine Stiftung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und den Kassenärztlichen Vereinigungen und hat somit einen öffentlichen Auftrag.

Wer unterstützt die Umfrage?

Das ‚MVZ-Panel‘ hat die Unterstützung des BMVZ, der KBV sowie aller siebzehn regionaler KVen. Es ist eine von der ärztlichen Selbstverwaltung initiierte und sorgfältig organisierte Umfrage.

Wem nützt die Umfrage?

Ihnen! Die statistische Datenerfassung zu MVZ – sowohl hinsichtlich der Leistungsdaten, als auch bezüglich objektiver betriebswirtschaftlicher Kennzahlen, steckt aufgrund der Komplexität der Strukturen leider auch rund 13 Jahre nach Etablierung der MVZ noch in den Kinderschuhen.

Helfen Sie uns mit Ihrer Teilnahme dies zu ändern!

Denn es ist nur mit einer großen Anzahl an Einzeldaten möglich, eine fundierte Datenbasis zu erhalten, die es erlaubt für einzelne Fachgruppen im MVZ Vergleichsdaten zu generieren.

Ist Anonymität garantiert?

Ja! Über verschiedene Anonymitätsstufen ist sichergestellt, dass Ihre Auskünfte vertraulich bleiben und nicht zu Ihrem MVZ zurück zu verfolgen sind. Aus diesem Grund verfügt auch nur die unabhängige Treuhandstelle über die Adressdaten und Teilnehmercodes, während das Zi für die Auswertung der anonym übermittelten Datensätze zuständig ist.

 


 

Direktlink Artikel:

Medizinische Versorgungszentren:
ZI erhebt den wirtschaftlichen Status

(ÄrzteZeitung online v. 19.07.2017)

Direktlink  BMVZ-Beitrag:
Transparenz in der MVZ-Landschaft:

Praxis-Panel des ZI bekommt Schwester

Direktlink:
Zur Startseite des ZI-MVZ-Panel

Direktlink:
Pressemitteilung der KBV zum Start des MVZ-Panels