Archiv 2020

Positionen

Zur Debatte um Kapitalinteressen
in der Gesundheitsversorgung

Finanzinvestoren in der ambulanten Versorgung sind seit längerem ein Thema in der Presse, der Ärzteschaft und der Politik. Am 04. März 2020 widmete sich der Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestags in einer Anhörung diesem Thema. Für den BMVZ waren Susanne Müller (Geschäftsführerin) und Dr. Peter Velling (Vorstandsvorsitzender) als Sachverständige geladen und vertraten die Interessen der MVZ und kooperativ tätigen Strukturen.

Weiter lesen

Aktuelles vom BMVZ-Vorsitzenden – Mai 2020

Wie geht es mit den BMVZ-Veranstaltungen und der Verbandsarbeit in Zeiten von Covid-19 weiter? In einer Mitteilung hat sich der BMVZ-Vorsitzende an die Mitglieder gewandt, um über kommende Projekte und Schwerpunkte, zu informieren.

Weiter lesen

Pauschaler Ausschluss für Arztpraxen vom Kurzarbeitergeld
zeugt von Zynismus oder Ahnungslosigkeit

Der pauschale Ausschluss von Arztpraxen vom Kurzarbeitergeld ist nicht sachgerecht, da es viele Strukturen gibt, die nicht oder kaum unter den ambulantem Schutzschirm fallen. Daher muss die pauschal gegen Ärzte, BAG und MVZ gerichtete Anweisung an die BA, KUG-Anträge abzulehnen unverzüglich zurückgenommen werden.

Weiter lesen

BMVZ analysiert: Honorar-Schutzschirm für Praxen und MVZ

Im Schnellverfahren wurden innerhalb der letzten Woche mehrere Gesetzesprojekte beraten udn beschlossen. Darunter auch das Covid-19-Krankenhausentlastungsgesetz, das – anders als sein Titel suggeriert – alle Gesundheitseinrichtungen adressiert. Was die Änderungen im SGB V praktisch für die ambulanten Praxen und MVZ bedeutet und womit sie rechnen können und müssen, haben wir analysiert.

Weiter lesen

Kapitalinteressen in der Gesundheitsversorgung – Anhörung im Bundestag

Finanzinvestoren in der ambulanten Versorgung sind seit längerem ein Thema in der Presse, der Ärzteschaft und der Politik. Am 04. März 2020 widmete sich der Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestags in einer Anhörung diesem Thema. Für den BMVZ waren Susanne Müller (Geschäftsführerin) und Dr. Peter Velling (Vorstandsvorsitzender) als Sachverständige geladen und vertraten die Interessen der MVZ und kooperativ tätigen Strukturen.

Ihre Antworten auf die Fragen der Abgeordneten können Sie hier nachlesen.

Weiter lesen