Archiv 2015

MVZ Politik

TSVG & MVZ: Vom Entwurf zum Gesetz

Der Entwurf des TSVG wird intensiv diskutiert. Auch eine Verbändeerörterung hat das BMG bereits durchgeführt. Der Kabinettsentwurf ist jedoch noch nicht konsentiert. Eine Information, wie es im Gesetzgebungsprozess weitergeht, finden Sie hier.

Weiter lesen

Konsequenzen aus der Neuregelung der
KV-Mitgliedschaft angestellter Teilzeitärzte

Seit Inkrafttreten des GKV-SVSG am 1.3.2017 ist der Status angestellter Ärzte innerhalb des KV-Systems bundeseinheitlich klar geregelt. In der Folge sollte sich betroffene Ärzte und derenArbeitgeber informieren, was genau sich damit für sie ändert.

Weiter lesen

Nutzen Sie Ihre Stimme!

Wirken Sie mit! Wer nicht mitbestimmt, wird bestimmt!

Weiter lesen

Keine halben Sachen in Punkto KV-Mitgliedschaft

Gemäß §77 SGB V, Abs. 3 sind alle Ärzte, die “mindestens halbtags tätig sind” Mitglieder ihrer jeweiligen Landes-KV und damit sowohl wählbar als auch

Weiter lesen

Das Zahnarzt-MVZ: Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu humanmedizinischen MVZ

Das Ende Juli 2015 in Kraft getretene Versorgungsstärkungsgesetz ebnet mit der Modifizierung des § 95 Abs. 1 SGB V den Weg zur Gründung fachgruppengleicher Medizinischer Versorgungszentren. Dies gilt neben allen humanmedizinischen Fächern explizit auch für Zahnärzte.

Weiter lesen

Aufruf zur Beteiligung an den KV-Wahlen 2016

Die Zahl der angestellten Ärzte im ambulanten Bereich umfasst aktuell bereits etwa 16%. Dennoch bleibt deren Stimme in den regionalen KVen bisher oft ungehört. Es sind die selbständig niedergelassenen Kollegen, die zahlenmäßig die KVen dominieren und so über die Rechte aller bestimmen – und dies naturgemäß im eigenen Interesse, oft unter Vernachlässigung der besonderen Belange angestellter Ärzte und kooperativer Versorger.

Weiter lesen

Das Zahnarzt-MVZ: Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu humanmedizinischen MVZ

Das Ende Juli 2015 in Kraft getretene Versorgungsstärkungsgesetz ebnet mit der Modifizierung des § 95 Abs. 1 SGB V den Weg zur Gründung fachgruppengleicher Medizinischer Versorgungszentren. Dies gilt neben allen humanmedizinischen Fächern explizit auch für Zahnärzte.

Weiter lesen

Plausibilitäts-Prüfzeiten: Positive Auswirkung
des VSG auf ein Berliner MVZ

Die Zeitplausibilitätskontrolle war in MVZ, bzw. für angestellte Ärzte im Besonderen, in den letzten Jahren einer der Punkte, der die Ungleichbehandlung von angestellten und niedergelassenen

Weiter lesen

VSG seit 23. Juli in Kraft – Änderungen für MVZ und angestellte Ärzte umgesetzt

Bereits seit über 20 Jahren setzt sich der BMVZ für die Verbesserung des Normenrahmens, in dem kooperative Versorger sich bewegen, ein. Nun hat die Notwendigkeit der Anpassung in der Politik Gehör gefunden und schlägt sich im jüngst verabschiedeten Versorgungsstärkungsgesetz (VSG) nieder.

Weiter lesen

Normalität Kooperation – Akzeptanz Angestellte Ärzte im ambulanten Alltag

Zeitgleich zu den Veränderungen, die das VSG für angestellt Ärzte bringt, weist der 118. Deutsche Ärztetag auf die Rolle der angestellten Ärtze in der ambulanten Versorgung hin und positioniert sich klar in der Debatte über die korrekte Bedeutung des Begriffs der "Freiberuflichkeit".

Weiter lesen